Der kopflose Jacob

Ein Fall für Silvia Franz

„Niemals zeigt sich die Natur des Menschen

bestialischer, als wenn sie zur Ehre der höchsten Ideen ins Wüten gerät.“

 

Jacob Grimm (1785 - 1863)

sam wolf-Autorin-Simone Müller-Krimi-Märchen-Mystery
Der kopflose Jacob - Der erste Fall für Silvia Franz

Das Grimm-Denkmal wurde geköpft! Und ganz Hanau steht Kopf. Während Silvia Franz einen Arbeitstag einspart, ihren Ex belästigt und dem Bronzeschädel samt der mutmaßlichen, siebzigjährigen Täterin auf den Fersen ist, verliert tatsächlich ein Jacob sein Leben. Zufall? Oder das makabre Spiel eines einfallsreichen Mörders? Die Antwort scheint zum Greifen nah, wären da nicht Silvias Mutter, drei Katzenschicksale und das wachsame Auge von Hanaus adrettem Polizeioberkommissar …

Start der Krimireihe mit dem Mutter-Tochter-Gespann aus Hessen: Silvia Franz, Ex-Pfadfinderin in High Heel Pumps und ihre coole Mutti Annie, Hobbykriminologin, ausgestattet mit Frikadellen und Fallkladden. Stets im Visier von Hanaus erprobten Oberbullen Alexander Bayrhammer..

Silvia Franz ist Mitte dreißig, verdient ihre Brötchen als Versicherungsangestellte und trägt ihre roten Haare mit Würde. Seit ihr Ex zum Verein Gottes überlief, verspürt sie einen Heißhunger auf Vanillekipferl und hatte, umgelegt auf die letzten fünf Jahre, null Komma zwei Mal Sex.

Als Ex-Pfadfinderin beherrscht sie das umfangreiche Stimmrepertoire eines Höckerschwans und stolpert öfter über die Leichen im Keller ihrer Mitmenschen, als ihr lieb ist. Ehe sie sich versieht, steht sie mitten im Kreis der Verdächtigen.

Besonders stolz ist sie auf ihr schwarzes Fiat-500-Cabrio aus dritter Hand, ihre roten Lackpumps von Giuseppe Zanotti aus zweiter Hand und Lenny, den Boomer-Mischling, aus der Hand der toten Wohlfarts Annie.

S.A.M. Wolf

Krimi Märchen Mystery

 

Genre: Krimi. Tragikomisch. Mit einer Heldin zwischen Romantik und Nervenkitzel. Schräg, schlagfertig und sexy. Für alle, die regionale Würze mögen.

 

Worum es in der Romanreihe geht: Silvia Franz, Single in den Dreißigern, trifft dank des kriminologischen Instinkts ihrer Mutter auf kriminelle Kandidaten und tritt dabei, ehe sie sich versieht, in mordsmäßige Fettnäpfchen.

Stammpersonal:

 

Silvia Franz: Mitte dreißig, verdient ihre Brötchen als Versicherungsangestellte und trägt ihre roten Haare mit Würde. Als Ex-Pfadfinderin beherrscht sie das umfangreiche Stimmrepertoire eines Höckerschwans und stolpert öfter über die Leichen im Keller ihrer Mitmenschen, als ihr lieb ist. Ehe sie sich versieht, steht sie mitten im Kreis der Verdächtigen.

 

Anita Franz: Frührentnerin, Hobby-Kriminologin und überzeugte Singlefrau („Eine Franz tut, was eine Franz tun muss. Ohne Mann.“). Sie sorgt mit Frikadellen und forensischer Grundausstattung im Kulturbeutel dafür, dass die Spur frisch und Silvie auf der Fährte bleibt.

 

Oma Franz: verstarb mit hundertzwei, weiß der Silvie aber trotzdem geistig beizustehen.

 

Alexander Bayrhammer: der „Oberbulle“, ehemals bayrischer Kriminalbeamter (zum Grund der Versetzung schweigt er sich aus). Im Grunde eine Seele von Pirat, der dafür sorgt, dass keiner außer ihm Silvie Handschellen anlegt.

 

Nikolai Steidle: der „Priester“, Ex-Torjäger, der am Abend des Sommermärchens statt vor Silvie vor Gott auf die Knie ging, schwankt trotz Zölibat auf dem rechten Pfad.

 

Claudia Adelberger: Silvies beste Freundin und Mutter von Zwillingen, sorgt mit Opel, Outfits und Beziehungsratschlägen dafür, dass Silvie nicht den Anschluss verliert.

 

Herbert A. Heinzelmann: das „Heinzelmännchen“, Geschäftsführer a. D., Stammpenner der S-Bahn-Linien 8 und 9 und weitläufig mit der Familie Franz verwandt, hat ein Auge für das kriminalistische Detail.

 

Olaga Naydanova: von der Polizei liebevoll „Olàlà“ genannt ist Silvies spanisch-russische Mitmieterin, die mit ihrem Dietrich zur Stelle ist, wenn man ihn braucht.

Dann gibt´s da noch …

 

die „Herren Halsabschneider“: Silvies Vorgesetzte Bartsch, Beck, Böhnhardt, Bichl und Boost, deren Namensgleichheiten zu fünf Serienmördern angeblich rein zufällig sind,

der Leonhard Franz: Boomer-Mischling aus der Hand der toten Wohlfahrts Annie, der einen ausgeprägten Beschützerinstinkt besitzt, wenn´s um die Wurst geht,

die Wachtel Rosi: die Infos gockelt, bevor sie sie weiter tratscht,

der Wachtel Heinz-Erhard: der seiner Frau beisteht, solang Essen auf dem Tisch steht,

die Eiche: Pfarrer Theodor Eichberger, neuer Vorgesetzter von Silvies Ex, der mit der Mutti Annie ein Geheimnis teilt,

und der Dr. Adhipa Adamski Akdag Abendroth: stets als erster Mediziner am Tatort.

S.A.M. Wolf

Krimi Märchen Mystery

Aktuelles Buchprojekt:

sam wolf-Autorin-Simone Müller-Krimi-Märchen-Mystery
Der halbierte Schwan - Der zweite Fall für Silvia Franz